Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion

Über

Der Programmbereich beschäftigt sich mit künstlerischen und kulturellen Praxen, die an Alltags- und Lebenswelten orientiert sind. Dabei umgehen wir eine wertende Unterscheidung von Hochkultur und Pop-/Sub-/Alltagskulturen. Wir verstehen Kunst/Kultur als einen verhandelbaren Prozess, der durch die Perspektiven von verschiedenen Gesellschaften, sozialen Gruppen und Individuen vorangebracht und mitbestimmt wird. Auf dieser Basis stellen wir zum einen die Frage nach den Möglichkeiten, im Feld von Kunst/Kultur gesellschaftliche Veränderungsprozesse in Gang zu setzen und Diversität zu fördern. Zum anderen bedingt unser Zugang eine Überprüfung des Status der wissenschaftlichen Forschung gegenüber anderen, alltags- oder subkulturellen Formen der Wissensproduktion und -vermittlung.
Mehr zum Thema Forschung

Seit Herbst 2019 wird der Programmbereich als künstlerisch-forschendes, transdisziplinäres Labor geführt.
Zum Labor

Aktuelle Veranstaltungen

Queer*fem* magaZINES

Ausstellung

11:00

Queeres und feministisches Publizieren in Kunst und Kultur

mehr »

Between The Lines: ZigZag Writers & Rebel Readers

Workshop

10:00

Ein Workshop mit dem Künstler:innen-Duo Stefanie Müller und Klaus Erika Dietl

mehr »

Team

Ehemalige Mitarbeiter*innen

Dilara Akarcesme – Projektmitarbeiterin „Kulturelle Teilhabe in Salzburg“

Veronika Aqra – Projektmitarbeiterin „Taking Part – Making Art!“

Persson Perry Baumgartinger – Senior Scientist

Florian Bettel – Senior Scientist

Marcel Bleuler – Senior Scientist

Sandra Chatterjee – Senior Scientist

Stefanie Grünangerl – Projektmitarbeiterin „Making Art, Making Media, Making Change!“

Laila Huber – Senior Scientist, Projektmitarbeiterin „Taking Part – Making Art!“

Siglinde Lang – Senior Scientist

Timna Pachner – Projektmitarbeiterin „Räume kultureller Demokratie in Salzburg“

Luise Reitstätter – Projektleiterin „Sag es einfach. Sag es laut“

Elke Smodics – Projektmitarbeiterin „Taking Part – Making Art!“