W&K >
Editorial

Interuniversitäre Einrichtung Wissenschaft und Kunst

Was passiert an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft? Was passiert, wenn Wissenschaftler*innen und Künstler*innen aufeinander treffen? Die Interuniversitäre Einrichtung Wissenschaft und Kunst, eine Kooperation der Paris Lodron Universität Salzburg und der Universität Mozarteum Salzburg, spürt diesen Fragen nach.

In einer Stadt wie Salzburg mit einer langen Musiktradition und einer fast 400jährigen Universitätsgeschichte hat die Verbindung von wissenschaftlicher und künstlerischer Forschung großes Potential, um innovative Antworten auf dringende Fragen der Gesellschaft zu finden.

mehr...

Aus unterschiedlichen Perspektiven beteiligen sich derzeit drei Programmbereiche an dieser Suche:

„Figurationen des Übergangs“

„(Inter)Mediation. Musik – Vermittlung – Kontext“

„Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion“

Die Programmbereiche gestalten ein vielfältiges Angebot an Symposien, Tagungen und Workshops, die auch einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich sind.

Darüber hinaus bieten sie Studierenden der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum die Möglichkeit, in Form von zwei Studienergänzungen und einem Studienschwerpunkt eine interessante Zusatzausbildung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst zu absolvieren.

Das Lehrangebot umfasst das Basismodul „Die Künste: Theorien und Diskurse“ und die Studienergänzungen „Die Künste: Praxis und Vermittlung“ und „Kulturmanagement & Kulturelle Produktion“, die zusammen den Studienschwerpunkt „Kunst, Kultur und ihre Vermittlung“ ergeben.

Schließlich arbeiten derzeit sechs Kollegiat*innen in dem vom Land Salzburg mitfinanzierten Doktoratskolleg „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels“.

Auf dieser Homepage finden Sie detaillierte und aktuelle Informationen zu den Programmbereichen und zum Doktoratskolleg, zu deren Forschungsschwerpunkten und Aktivitäten sowie zum Lehrangebot.

Ich lade Sie herzlich ein, das umfangreiche Angebot des Schwerpunkts Wissenschaft und Kunst kennenzulernen und zu nutzen,

Elisabeth Klaus

Veranstaltungen

H.C. Artmann

Tagung

14:15

Mit Katherine Arens (Austin), Geoffrey C. Howes (Bowling Green), Heide Kunzelmann (Wien), Kalina Kupczińska (Łodz), Jacques Lajarrige (Toulouse), Roozbeh Nafisi (Wien), Caitríona Ní Dhúill (Cork), Clemens Peck (Salzburg), Maria Piok (Innsbruck), Wolfgang Pöckl (Innsbruck), Klaus Reichert (Frankfurt/M.), Monika Rinck (Wien), Sugi Shindo (Tokio), Teresa Vinardell Puig (Barcelona) und Jani Virk (Ljubljana)

H.C. Artmann Programmkarte

Programmänderung: Der Vortrag von Geoffrey Howes,“ritn in blak ink: Die Übertragung von H.C. Artmanns med ana schwoazzn dintn ins Amerikanische“, findet am Donnerstag, 10.6., um 16.15 statt.

Zoom Zugangslink

Hinweis: Bei persönlicher Teilnahme im Literaturhaus (Donnerstag bis Samstag) und im Unipark (Freitag Vormittag) bitten wir Sie, am Eingang einen Lichtbildausweis und einen Nachweis im Sinn der aktuell gültigen COVID-Regeln („geimpft-genesen-getestet“) bereitzuhalten. FFP2 Maskenpflicht. Haben Sie bitte Verständnis, dass vor Ort nur eine beschränkte Zahl von Teilnehmenden zugelassen werden kann.

Den Zugang zur ZOOM-Veranstaltung erhalten Sie auch nach Anmeldung auf der Website der Leselampe (siehe auch Link auf der Einladungskarte) https://www.leselampe-salz.at/veranstaltung/h-c-artmann-in-seinen-sprachen-und-uebersetzungen/

Kurzfristige Änderungen werden zu Tagungsbeginn auf unserer Website aktualisiert.

Donnerstag 10 Jun 2021
Samstag 12 Jun 2021

Von variablen Ontologien, auslaufenden Bildern und kulturellem Kompost

Öffentliche Ringvorlesung

17:30

Vortrag und partizipative Schreibaufgabe mit Anna Stadler im Rahmen der Ringvorlesung „Übergänge, Transformationen, Zwischenräume: Netzwerke zwischen Wissenschaften und Künsten“

Dienstag 15 Jun 2021

W&K-Forum: Sweet Spot. BIOTOP

Konzert

13:00

Dauer
7. Juni 2021: 13:00 Eröffnung
8. – 9. Juni 2021: 8:00–21:00

Montag 07 Jun 2021
Mittwoch 09 Jun 2021
Dienstag 15 Jun 2021
Anmeldung

Newsletter und Veranstaltungkalender

In regelmäßigen Abständen erscheint unser Newsletter mit allen aktuellen Informationen zu unseren Veranstaltungen. Wenn Sie Interesse an der Zusendung des Newsletters haben, können Sie sich unter folgender Adresse anmelden:
Anmeldung Newsletter

Sie können sich auch den gedruckten Veranstaltungskalender per Post zuschicken lassen – einfach eine kurze Nachricht an wissenschaft.kunst@sbg.ac.at oder Sie laden die aktuelle PDF gleich hier herunter:
Veranstaltungskalender April – Juni 2021 als PDF