W&K
Editorial

Interuniversitäre Einrichtung Wissenschaft und Kunst

Was passiert an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft? Was passiert, wenn Wissenschaftler*innen und Künstler*innen aufeinander treffen? Die Interuniversitäre Einrichtung Wissenschaft und Kunst, eine Kooperation der Paris Lodron Universität Salzburg und der Universität Mozarteum Salzburg, spürt diesen Fragen nach.

In einer Stadt wie Salzburg mit einer langen Musiktradition und einer 400jährigen Universitätsgeschichte hat die Verbindung von wissenschaftlicher und künstlerischer Forschung großes Potential, um innovative Antworten auf dringende Fragen der Gesellschaft zu finden.

mehr...

Aus unterschiedlichen Perspektiven beteiligen sich derzeit drei Programmbereiche an dieser Suche:

„Figurationen des Übergangs“

„(Inter)Mediation. Musik – Vermittlung – Kontext“

„Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion“

Die Programmbereiche gestalten ein vielfältiges Angebot an Symposien, Tagungen und Workshops, die auch einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich sind.

Darüber hinaus bieten sie Studierenden der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum die Möglichkeit, in Form von zwei Studienergänzungen und einem Studienschwerpunkt eine interessante Zusatzausbildung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst zu absolvieren.

Das Lehrangebot umfasst das Basismodul „Die Künste: Theorien und Diskurse“ und die Studienergänzungen „Die Künste: Praxis und Vermittlung“ und „Kulturmanagement & Kulturelle Produktion“, die zusammen den Studienschwerpunkt „Kunst, Kultur und ihre Vermittlung“ ergeben.

Schließlich arbeiten derzeit sechs Kollegiat*innen in dem vom Land Salzburg mitfinanzierten Doktoratskolleg „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels“.

Auf dieser Homepage finden Sie detaillierte und aktuelle Informationen zu den Programmbereichen und zum Doktoratskolleg, zu deren Forschungsschwerpunkten und Aktivitäten sowie zum Lehrangebot.

Ich lade Sie herzlich ein, das umfangreiche Angebot des Schwerpunkts Wissenschaft und Kunst kennenzulernen und zu nutzen,

Thomas Ballhausen

Anmeldung

Veranstaltungskalender und Newsletter

Unsere Veranstaltungen werden im 2-Monats-Rythmus übersichtlich in einem PDF zusammengefasst: Download Veranstaltungskalender März bis April 2024 als PDF

Sie können sich auch den gedruckten Veranstaltungskalender per Post zuschicken lassen – einfach eine kurze Nachricht an wissenschaft.kunst@plus.ac.at.

In regelmäßigen Abständen erscheint unser Newsletter mit allen aktuellen Informationen zu unseren Veranstaltungen. Wenn Sie Interesse an der Zusendung des Newsletters haben, können Sie sich unter folgender Adresse anmelden:
Anmeldung Newsletter

Es gibt auch die Möglichkeit, sich nur über die Veranstaltungen eines der drei Programmbereiche informieren zu lassen:

Aussendungen zu unseren Veranstaltungen

Sie können sich hier auf unsere Mailing-Liste setzen lassen.

Bereichs-Auswahl(erforderlich)
Ich möchte Informationen zu Veranstaltungen von folgendem Programmbereich zugeschickt bekommen:
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Veranstaltungen

Sweet Spot. Lounge für elektroakustische Musik: SPACES – RITUALS. HANS TUTSCHKU IM PORTRÄT

Konzert

19:00

In Kooperation mit dem Studio für Elektronische Musik und dem Institut für Neue Musik der Universität Mozarteum Salzburg sowie der ARGEkultur

mehr »

Schatten und Schattenseiten: Erkundungen in Kunst und Wissenschaft 

Exkursion, Performance

18:00

Mieze Medusa, eine Pionierin der österreichischen Poetry Slam Szene, eröffnet in musikalischer Begleitung und mit einem Text zum Sprachgebrauch des Schattens die Ringvorlesung des Programmbereichs „Figurationen des Übergangs“. Anschließend findet um 19 Uhr eine Exkursion zum Sternenpark Attersee-Traunsee mit geführter Nachtwanderung statt. Verbindliche Anmeldung bis 11. April an silvia.amberger@plus.ac.at, Unkostenbeitrag €10.

W&K_Flyer_Schattenseiten

mehr »

reduce-reuse-refuse-rethink

Workshop

9:00

Künstlerische und kreative Workshops anlässlich des Earth-Day

mehr »