Das Gegenteil von Hass ist reparieren? Künstlerinnenkollektiv im ländlichen Raum 

Rund 140 Menschen kamen am 21. Mai 2023 ins Jahrmarkttheater nach Bostelwiebeck, um das performative Reparatur-Fest „Das Gegenteil von Hass ist Reparieren“ zu erleben. In einem Mix aus performativem Rundgang, Konzert und Audio-Ausstellung konnten die Gäste persönlichen Geschichten der Reparatur lauschen und unterschiedliche Perspektiven auf das Thema der nachhaltigen Materialnutzung erfahren. Unser Rundgang öffnete Räume im Jahrmarkttheater, die sonst für das Publikum verborgen bleiben: Residenz-Wohnung, Fundus und Werkstätten wurden zu Bühnen und ermöglichten Besucher*innen neue, verbindende Einblicke in ihr Theater. Das Erlebte konnte an einer langen Tafel bei Kaffee und Kuchen auf geflicktem und geklebtem Geschirr gemeinsam diskutiert werden.
Mit seinen Projekten möchte das Team BecklasJurado für das Publikum emotionale Zugänge zu abstrakten Themen wie Nachhaltigkeit und Recycling schaffen und ihnen selbst Raum für Teilhabe und Austausch ermöglichen.
https://vimeo.com/858901102
http://www.jahrmarkttheater.de

BecklasJurado ist ein Team für partizipative Ausstellungen und Installationen und visuelle Theatererlebnisse. Gemeinsam und in interdisziplinären Teams entwickeln die Künstlerinnen Katharina Becklas und Estrella Jurado Inszenierungen und begehbare Installationen, in denen Raum und Kostüme zu performativen Elementen werden und Spuren von Herstellung und Bearbeitung sichtbar werden. Beide forschen theoretisch und praktisch zu gegenwärtigen und historischen Materialgegebenheiten im Theaterkontext und versuchen in Zusammenarbeit mit Materialinitiativen die nachhaltige Nutzung von Material voranzubringen. Sie sind Gründerinnen von SK Freie Szene – ein bundesweites Netzwerk für Szenografie, Kostüm und Visuelle Kunst in den Darstellenden Künsten, das sich für Vernetzung und Wissenstransfer unter Kulturschaffenden einsetzt und sie kulturpolitisch vertritt.
https://www.becklasjurado.de/

Um Anmeldung wird gebeten: roswitha.gabriel@plus.ac.at
Der Link zur Veranstaltung wird dann zugesandt.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „eARTh: Klima, Kunst, Kultur“.