Themenfeld

Figuren, Szenarien/Narrative und Ästhetiken des Übergangs

Das erste Themenfeld widmet sich konkreten Erscheinungsformen der Transition (Motive, Themen, Handlungsmuster und ‑verläufe), die die Künste im Laufe ihrer Geschichte entwerfen. Dazu soll auf einer Meta-Ebene nach Figurationen von künstlerischer Urheberschaft und Medialität gefragt werden.

Mit Figuren der Grenze wird das breite Inventar von liminalen Gestalten adressiert, von der Personifikation des Todes über  Grenzfiguren an der Schwelle zum Tod oder zwischen Lebendigem und Unbelebtem – Gespenster, Vampire, Homunculi, Cyborgs, Automaten, Roboter. In der Gestalt des Hermaphroditen und generell in Formationen des Androgynen erscheint Genderidentität als bloß phantasierte Gegebenheit. – Unter Szenarien/Narrative des Übergangs geht es um literarische, bildkünstlerische und musikalische Handlungstopoi des Übergangs wie Erweckung, Erscheinung, Verlebendigung oder getäuschte Wahrnehmung. – Eine Figur an den Schwellen der Textgenese, der Textregie und der Texthandlung ist der Urheber/die Urheberin des Kunstwerks. – Archiv und Performanz untersucht auf einer Meta-Ebene Medien der Bewahrung und der Aktualisierung der Künste. – Life Sciences and Death Studies fragt nach der Rolle der (Kultur- und Natur-) Wissenschaften bei den Grenzbestimmungen von Leben und Tod.

 

 

Bildnachweis: William Kentridge, More Sweetly Play the Dance, 2015, Still, Galerie Barbara Goodman.

 

 

 

Sandro Zanetti: Celans Lanzen. Entwürfe, Spitzen, Wortkörper.

Vortrag

18:00

Paul Celans Geburtstag jährt sich am 23. November 2020 zum hundertsten Mal. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, neuere Perspektiven der Celan-Forschung vorzustellen: Sandro Zanetti, Literaturwissenschafter an der Universität Zürich, spricht zu seiner aktuellen Publikation.

Moderation: Uta Degner

 

 

 

Donnerstag 12 Nov 2020

Privat: ELEKTRA UND IPHIGENIE

Symposium, Vortrag

0:00

Symposium mit Vorträgen u.a. von Mariama Diagne, Nina Noeske, Constanze Schuler, Thomas Seedorf

Donnerstag 10 Dez 2020
Freitag 11 Dez 2020

Privat: Paul Celan

Tagung

9:15

Internationale Tagung zum 100. Geburtstag und 50. Todestag am 23. November 2020 mit Beiträgen von Bernd Auerochs, Christoph Grube, Christine Ivanovic, Jason Kavett, Lydia Koelle und Camilla Miglio

Freitag 20 Nov 2020

Privat: Paul Celan

Ausstellung

18:30

Im Vorfeld der internationalen Tagung „Paul Celan – Schöpfung im Übergang“ haben sich Studierende im Sommersemester mit Celans Lyrik unter zugleich literaturwissenschaftlicher wie kunstpraktischer Perspektive auseinandergesetzt.

Donnerstag 19 Nov 2020

Post-Utopia and Europe in the Performing Arts

Vortrag, Workshop

13:00

Keynote Speakers:

Milena Dragićević-Šešić (Universität Belgrad) und Arianna Beatrice Fabbricatore (Professorin für Philosophie, Paris-Sorbonne IV)

Artistic Lecture: Ivana Müller

Vortragende: Alexandra Baybutt, Olivier Delers, Martina Fladerer, Gustavo Fijalkow, Inge Gappmaier, Massimo De Giusti, Nicole Haitzinger, Alexandra Kolb, Anna Leon

 

Donnerstag 23 Jan 2020
Freitag 24 Jan 2020

Elfriede Jelinek – eine Ästhetik der Übergänge

Film, Vortrag, Workshop

15:30

VORTRÄGE IM KUNSTQUARTIER

Britta Kallin (Atlanta) / Silke Felber (Wien)

DAS KINO ab 19:00h

Die Kinder der Toten (Kelly Copper, Pavol Liska, Nature Theater of Oklahoma; 92 min, 2019)

Podiumsgespräch mit Claus Philipp und Gabriele Jutz (Wien)

Moderation: Uta Degner und Christa Gürtler (Salzburg)

Für Teilnehmer*innen des Workshops ist der Eintritt in DAS KINO frei!

Freitag 17 Jan 2020

Insektensterben

Diskussion

18:00

Am Podium:

Peter Berz, Wissenschaftsforscher und Philosoph / Jan Christian Habel, Biologe / Elisabeth Ortner, Ökologin / Josef Settele, Ökologe / Christoph Wiesmayr, Architekt

Donnerstag 09 Jan 2020

Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive

8:30

DONNERSTAG, 21.11. / VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst

FREITAG, 22.11./ EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen

Donnerstag 21 Nov 2019
Freitag 22 Nov 2019

Selbstermächtigung durch Kulturarbeit

Gastgespräch

16:00

Das Frauenmuseum Hittisau, das erste und einzige Frauenmuseum Österreichs

Stefania Pitscheider Soraperra, seit 2009 Direktorin des Frauenmuseums Hittisau, gibt Einblicke in die Erfolgsfaktoren des Hauses und spricht über die positiven Seiten und die Herausforderungen von Kulturarbeit im ländlichen Raum.

 

 

Mittwoch 30 Okt 2019