Bodo Hell

Resilienz/Renitenz

also was denn diesen gehäuft auftretenden Zumutungen entgegensetzen, als da sind: der täglich anbrandenden kunterbunten Serie von Absagen, Zahlungsvorschreibungen, Mailer Dämonen, Hinterlegungszetteln, Strafmandaten, ForderungsAnrufen zur sowieso Unzeit, mißlichen Koinzidenzen, abgefahrenen öffentlichen Verkehrsmitteln (Schlußlichter, ums A-lecken), UmsteigeFilmszenen mit Perron- und TreppenSpurts z.B. am St. Pöltener Untendurch-Bahnhof, diesen schräg eingestellten Frontscheinwerfern entgegenkommender Zustellkleinlastwagen bei überhöhter Geschwindigkeit, EngstellenRempeleien, im Weg stehenden AusrutschWarntafeln, kennzeichenfotografierenden Sheriffs auf BiosupermarktParkplätzen, lautstarken ungeschützten Passantengesprächen- und entgegenkommenden HandySuaden, Bassgestampfe aus abgedunkelten Limousinen mit entsprechenden Insassen, deplatziert freundlichem TrottoirEntgegenkommen aufgrund von Augenspieltäuschung überm Mundnasenschutzrand (ja kennst mich denn nimmer), Fehlbestellungen und mittäglichen Telefonanfragen obskurer ErhebungsInstitute (wir arbeiten an einer Studie zum Schlafverhalten, dürfen wir Sie fragen…), Erpressungsversuchen im Spam-Ordner (alles, was wir benötigen, ist eine Bitcoin-Zahlung von £ 7.469,00 GBP, was unserer Meinung nach unter den gegebenen Umständen ein fairer Preis ist), PoststückeRetouren bereits aus den Verteilerzentren heraus (weil bei korrekter Adresse die Türnummer nicht angegeben und niemand willens ist, vor Ort nachzuschauen), ausbleibenden Rückmeldungen auf Terminvorschläge, einzukalkulierenden ErwartungsEnttäuschungen wie weiteren Leerstellen an ehemaligen BriefkästenStandorten, in Hauspassagenschlitzen steckenden Irrläufern und dezidiertem Lob wie Tadel bei eklatanten Namensverwechslungen, ausgebauten oder stillstehenden Metro-Rolltreppen von Moskauer Längenmaßen, Schreckensmeldungen in Zeitungskolumnen (z.B. aus dem Ozean vor der Halbinsel Kamtschatka: in 10-15m Tiefe bis zu 95% der Meerestiere tot), vorprogrammierten Mißverständnissen aufgrund von Übermittlungsfehlern, an den entscheidenden Szenen kreiselnden Stopps in gestreamten PräsentationsVorträgen, erfolglosen Zurechtrückungsversuchen, Kommunikationsgrotesken, ins Leere gehendem eigenen Entgegenkommen, Flüchtigkeitsfehlern mit Konsequenzen, unsicheren DatumsAngaben wie ‚kommenden’ und ‚nächsten’ Sonntag, DruckerStillstand bei systemstörenden NachfüllTintenpatronen, rauchenden Pausenarbeitern in Windrichtung beim Zugangszelt der Covid-Test-Warteschlangen, EinmaldieWocheBesuchen in hallend türenschlagend frequentierten StockwerkLiftpassagen von Pflegewohnhäusern (mehrmals ‚wie bitte’ und ‚hast Du mich verstanden’ rufend), ‚fahrenSieweg’-Fragen von parallel vorfahrenden BMW- und AudiLenkern (bevor man noch selbst die erste Tranche an Traglasten im Kofferraum hat verstauen können), stoßstangennahen Hintenauffahrern, die sich auch angesichts von Bremslichtern nicht zurückfallen lassen, knapp hereinschneidenden und schneematsch- wie kieswerfenden Überholfahrzeugen (daß man gleich nachschauen möchte, ob sich der Frontscheibenschaden rissig weiterzieht), unvermittelt zwischen parkenden Autos auf die Fahrbahn vorspringenden Schulkindern, im Nu fahrerseitig aufklappenden Autotüren, während man auf dem Fahrrad gleichzeitig links überholt wird, also nicht mehr ausweichen kann…

zumindest damit ließe sich solchem Tagesgeschehen etwas entgegensetzen: nämlich mit diesem allabendlichen mehr oder minder beschleunigten und dämmerungsaufmerksamen Spazier- oder Schnelllaufgang ins ungewiß jägerische und käuzchenrufunterfütterte Zwielicht z.B. einer mäandrierenden Fluß- oder silberblinkenden Seenlandschaft hinein, bei spätem schwerschwingenden Schwanenüberflug, für Straßenquerungen mit Rückstrahlbändern an den Beinen und mit Wanderstecken gegen unvermittelt ins Düstere hereinragende Äste gewappnet, bei Mond- und Schneelicht sogar bis weit in den laublosen Winterwald und quer über die Wiesen und gefrorenen großscholligen Äcker hinweg, nach allen Seiten lauschend und so gut wie möglich jeden störenden Laut der eigenen unverbesserlichen Anwesenheit vermeidend, also zumindest in der Vorstellung einer imaginierten (so etwas wie) Wildnis anheimgegeben

 

Zurück zur Übersicht “Virtuelles W&K-Forum”

Bodo Hell, Karikatur von Maroine Dib
Karikatur Maroine Dib, mit freundlicher Genehmigung von Bodo Hell

Bodo Hell ist ein österreichischer Schriftsteller. Er lebt in Wien und seit Jahren als Hirte am Dachstein. Zuletzt wurde er u.a. mit Christine-Lavant-Preis (2017) und dem Großen Kunstpreis des Landes Salzburg (2019) ausgezeichnet.

 https://www.bodohell.at

Auch seine Performance bei den Rauriser Literaturtagen 2021 beschäftigt sich mit dem Widerständigen (ab Minute 30:38): https://www.youtube.com/watch?v=tfpINLLaPLI