W&K-Doktoratskolleg

ápnoia - ein polyphones Stimmungsbild

Im Rahmen des virtuelles W&K-Forums zum Thema Resilienz als der Ausweg aus der Krise? – Stimmen aus Wissenschaft und Kunst möchten wir durch unser Projekt ein polyphones Stimmungsbild beitragen, in dem Künstler*innen und Kulturarbeiter*innen aus mehreren Städten zu Wort kommen. Mit ápnoia wird beim Tauchen der Zeitraum benannt, in dem die Luft angehalten wird. In der aktuellen Corona-Krise haben viele Menschen, insbesondere im Kunst- und Kulturbereich, das Gefühl eines unfreiwilligen (Atem)-Stillstandes, eines Abwartens. Einerseits muss eine Adaption an die Situation stattfinden, andererseits verschlechtert sich die Arbeitssituation gerade für jene, die davor auch schon zum Kulturprekariat zählten. Der Apnoetaucher/die Apnoetaucherin nützt den Moment des Luftanhaltens aber auch für Erkundungen, zum Sammeln und Heben des Verborgenen. In ähnlicher Weise sind wir vorgegangen und haben diesen Moment des unfreiwilligen Luftanhaltens genützt, um in Gesprächen mit Künstler*innen und Kulturarbeiter*innen Statements zu dem Thema Resilienz in der Krise und insbesondere zu der vom Forum aufgegriffenen Fragestellung „Können, sollen, wollen sie als Künstler*in, Kulturarbeiter*in dem Resilienzgedanken dienlich sein oder stehen sie quer dazu?“ zu sammeln. Unser polyphones Stimmungsbild soll in fragmentarisch-assoziativer Weise einen kleinen Einblick in das, durch die Krise erschwerte, Arbeiten im Kunst- und Kulturbereich geben und die unbequeme Situation zwischen kreativer Adaption einerseits und Zementierung der ohnehin prekären Verhältnisse andererseits widerspiegeln.

 

Zurück zur Übersicht „Virtuelles W&K-Forum“

Ein Projekt von:
Martina Fladerer
Raffael Hiden
Julia Jordan
Gwendolin Lehnerer
Ielizaveta Oliinyk
Ivana Pilić
Anna Stadler
https://w-k.sbg.ac.at/doktoratgskolleg

Fotoserie und Videoschnitt:
Julia Jordan

Tonschnitt:
Lukas Gwechenberger

INTRO: Literaturplattform mosaik

Stimmen: Felicitas Biller, Katherina Braschel, Josef Kirchner, Marlen Mairhofer, Sarah Oswald
Text: Marlen Mairhofer
Idee & Umsetzung: Felicitas Biller

Mit weiteren Beiträgen von:
Zuzana Ernst (Wien) – (Co)Leiterin Brunnenpassage Wien / Szenografin
Valerie Fritz (Salzburg) – Musikerin
Julia Gradl (Wien) – Musikerin
Dima Levitsky (Kyiv) – Dramaturg
Andrea Maksymenko (Kyiv)- Theatermacherin
Daniel Mayerhofer (Salzburg) – Musiker und Leiter des KULT Hof
Lisa-Viktoria Niederberger (Linz) – Schriftstellerin und Kulturarbeiterin
Lukas Pürmayr (Nürnberg) – Medienkünstler / Fotograf
Isabell Rauchenbichler (Salzburg) – Bildende Künstlerin
Eva Weissenbacher (Salzburg) – Vorsitzende der Kunsthilfe Salzburg
Olena Zaretska (Kiyv) – Bildende Künstlerin