W&K-Forum: Baustelle Kulturelle Teilhabe?

Offene Diskussionsveranstaltung im Rahmen von SUPERGAU
mit: Theo Deutinger, Algeen Hasan, Tina Heine, Simon INOU, Ivana Pilić, Sophia Reiterer, Heinrich Schellhorn

Zum Abschluss unseres Forschungsprojektes Kulturelle Teilhabe in Salzburg (2017-2021) laden wir zu einer offenen Diskussionsveranstaltung ein. Dazu docken wir an das Kunstfestival SUPERGAU an, das über den Flachgau verteilt inmitten von Alltagswelten stattfindet. Unsere Diskussion widmet sich dem Anliegen, kulturelle Teilhabe zu fördern und die exklusiv-elitären Zirkel des Kunst-/Kulturfeldes zu durchbrechen. Dabei gehen wir von einer Beobachtung aus, die Kulturinstitutionen und Kunstprojekte wie auch unsere Arbeit bei Wissenschaft und Kunst betrifft: Öffentlich geförderte künstlerische und kulturelle Einrichtungen sind zu Recht gefordert, eine breite Öffentlichkeit zu adressieren und sich für Diversität und Mitbestimmung einzusetzen. Dabei reproduzieren sie jedoch immer auch Ausschlüsse. Diese lassen sich mit keiner noch so offenen Kunstform oder mit Bemühungen um leichte Sprache und Barrierefreiheit restlos beseitigen. Vielmehr offenbaren sie gesellschaftlich verankerte Abgrenzungsmechanismen und strukturelle Ungleichheitsverhältnisse, die umfassendes, kontinuierliches, (selbst-)kritisches Reflektieren und Handeln erfordern.

Mit dem Bild der Baustelle Kulturelle Teilhabe möchten wir konkrete Ansätze hin zu einer Öffnung von Kunst und Kultur sowie ihre Bedingungen und Grenzen zur Diskussion stellen, auch in Bezug auf unser eigenes Forschungsprojekt. Eingeladene Personen analysieren und beurteilen den Forschungsoutput in Hinblick auf Zugänglichkeit und Ausschlüsse aus ihrer jeweils spezialisierten Perspektive. Damit bekräftigen wir eine zentrale Erkenntnis unseres Projekts: Nur wenn wir unsere Projekte und Praktiken durch vielfältige Perspektiven spiegeln, lässt sich kulturelle Teilhabe voranbringen.

Konzeption und Moderation: Marcel Bleuler und Anita Moser

Begrüßung: Elisabeth Klaus und Elke Zobl

 

Aufzeichnung durch FS1 Community TV Salzburg