Forderungen für ein “Gutes Morgen”

Am 14. Oktober übergaben Mitglieder der Scientists for Future zahlreiche Forderungen rund um das Thema Klimaschutz an die Politik. Diese mehr als 100 Forderungen kommen aus der Salzburger Bevölkerung und wurden in den letzten Wochen im Rahmen eines Kunstprojekts (“Gutes Morgen”), an dem die W&K-Mitarbeiterinnen Katharina Anzengruber und Sophia Reiterer mitwirkten, gesammelt. Die Ideen reichen von konkreten Vorschlägen wie die Einführung eines Mietendeckels, heimischen Strom aus Windenergie oder eine Fußgängerzone in der Ignaz-Harrer-Straße bis zu allgemeinen wie mehr soziale Gerechtigkeit.

Zur Stellungnahme von Scientists for Future im Rahmen der Aktion “Gutes Morgen”

Die Wünsche der Salzburger:innen an ein GUTES MORGEN

Zur Pressemitteilung des Landes Salzburg

Zum ORF-Bericht

Zum Bericht in den Salzburger Nachrichten


15.10.2021

Scientists for Future übergeben Forderungen an die Politik