Bettina Egger, PhD


  • Doktoratskolleg 2015-2018

Titel der Dissertation: Das andere Gedächtnis. Oral History Comics im Werk von Emmanuel Guibert

Bettina Julia Egger (2020): Comic und Erinnerung. Oral History im Werk von Emmanuel Guibert. Comicforschung.  Bildnarrative Bd. 7.  Wendebuch, Broschur, 248 Seiten mit teils farbigen Abbildungen + 80 Seiten Interview in Comicform. ISBN 978-3-96234-013-1. Berlin, Christian Bachmann Verlag.

Research Fellow am IFK Wien
Mehr Informationen: http://www.ifk.ac.at/fellows-detail/bettina-egger.html

Hauptberuflich ist Bettina Egger seit 2019 (wieder) als freischaffende Künstlerin tätig (hierbei im Bereich Comic und Kinderbücher).

Im Wintersemester 2018 und 2019 hielt sie zwei Vorlesungen an der Universität Salzburg ab – einmal zum Thema „Fernweh, Abenteuer und Reportagen: Reiseberichte im Comic” am Schwerpunkt und 2019 dann zum Thema “Bilder der Frau im Comic” am Zentrum für Geschlechterforschung Salzburg.

Für die ihre Doktorarbeit, die beim Christian Bachmann Verlag veröffentlicht wurde, erhielt sie den Roland-Faelske-Preis 2020.